Vino e vita

Auf die Barrikaden!

Barrique und Wein zusammen verbreiten einen Hauch von Noblesse und Qualität. Was hat es damit auf sich?

Fass

225 Liter ist das Fassungsvolumen eines Barriques. (Bild: Flavia Vergani)

Barrique ist omnipräsent in der Weinsprache und in aller Munde. Aber wussten Sie, dass es auch in unserer deutschen Alltagssprache heimisch ist? Der Begriff „auf die Barrikaden gehen“ stammt davon ab. Dieses geflügelte Wort ist ein Relikt der französischen Revolution. Aus Schutz vor dem meuternden Pöbel errichtete das Militär Strassensperren aus Fässern, gefüllt mit Erde. Was den Pöbel aber nicht hinderte, sich zu erheben. Nämlich buchstäblich auf die Fässer. Das Volk ging auf die Barriques – eh - die Barrikaden. Nun, zugegeben ist diese Konotation nicht sehr positiv. Sich verbarrikadieren hat aber – zumindest für einen Weinliebhaber – doch eine reizvolle Vorstellung, bedeutet es doch, sich hinter eine Wand von Weinfässern zu flüchten. Da wirkt der Begriff gleich viel freundlicher.

Nun aber genug der Wortspielereien! Barrique und Wein zusammen verbreiten einen Hauch von Noblesse und Qualität. Was hat es damit genau auf sich?

Barrique ist – wie allgemein bekannt – ein Holzfass. Und zwar stets ein Fass aus Eichenholz. Das Holz muss mindestens 80 bis 100 Jahre alt sein, dann ist es hart und doch geschmeidig, wasserdicht und leicht zu bearbeiten und wird zum hervorragenden Begleiter für die Reifung von Wein.

Wein im Barrique ausbauen heisst, man lässt ihn zwischen 6 Monate und 3 Jahren in diesen Holzfässern ruhen. Diese Ruhezeit benötigt der Wein, damit er sich ausbalancieren kann, und sich Säure, Tannine und olfaktorische Aromen einpendeln. Unter 6 Monaten macht selten Sinn, da die Zeit oft zu kurz ist, um dem Wein Aromen zukommen zu lassen. Ein Barrique kann für maximal 4 Zyklen eingesetzt werden. Danach sind die Holzporen mit Weinstein verschlossen und der Tanninaustausch nicht mehr möglich. Dann ist es Zeit, dass die leeren Fässer ihre Karriere in der Whisky-, Sherry- oder Portweinfabrikation fortsetzen.

Und noch ein Detail zum Schluss: Ein Barriques hat ein festes Fassungsvolumen: Das sind 225 Liter. Ausnahme sind 228 Liter für Barriques im Burgund.

Unsere Leidenschaft-media-4

Füreinander
Gemeinsam unterstützen wir lokale Restaurants und italienische Winzerfamilien.
zum Angebot
Online Shop
Tauchen Sie ein in unser breites und einzigartiges Sortiment.
Willkommen