Vino e vita

Der Macher hinter Ca‘ del Bosco

Couch, ein guter Film, ein Glas Franciacorta und Popcorn - der perfekte Relax- Abend.

 

Maurizio Zanella

Maurizio Zanella – Der Mann hinter Ca‘ del Bosco.

In erster Linie ist Ca‘ del Bosco für seine Schaumweine berühmt, die sich mit den Besten aus der Champagne messen. Aber auch mit anderen Weinen erreicht das Weingut ein Niveau, das seinesgleichen sucht, als eines der wenigsten spielt es in den drei Kategorien Schaum-, Weiss- und Rotwein in der Weltklassemit. Auf jeden Fall ist die Ca‘ del Bosco eine Reise wert, verzaubert und mythisch liegt das moderne Weingut im Kastanienwald, Nomen est Omen.

Maurizio Zanellaist kreativer Kopf mit grosser Leidenschaft für Wein und Ästhetik und einer durchdringenden Faszination für alles was kunstvoll ist. Er konzipierte Ca‘ del Bosco von Beginn weg als ultramodernes Weingut. Dies ist es nicht nur auf die Architektur bezogen sondern auch auf die technische Infrastruktur. Hier weben sich Kunst, Natur, Eleganz und Wein zu einer eigenen Erlebniswelt, der man sich kaum entziehen kann. Für Zanella ist «Weinbereitung eine Kunst, eine persönliche Ausdrucksform, in der Leidenschaft und Fähigkeit zum geheimnisvollen Bund mit der Natur verschmelzen. Wein ist Kunst im Glas.»

1968 entschloss sich Signor Zanella, Wein zu schaffen. Er pflanzte erste Reben und studierte an der Universität für Önologie in Bordeaux. Für seine neuen Rebflächen holte er André Dubois als Berater, den ehemaligen Kellermeister vom berühmten Champagner-Haus Moët. Jung noch, im Alter von 17 Jahren, produzierte er den ersten Spumante und läutete mit anderen unterdessen bekannten Winzern eine Renaissance des italienischen Weinbaus in den Achtzigerjahren ein.

Unterdessen wurden alle Rebberge neu strukturiert, um höhere Extraktwerte zu erhalten. Die Beförderung der Flüssigkeiten erfolgt ausschliesslich durch Schwerkraft ohne unnötige mechanische Belastungbeim Pumpen, da dadurch die Weintextur und die natürlichen Aromen beeinträchtigt würden. Sogar die Barriques werden in der hauseigene Küferei hergestellt. Alles wird bis ins kleinste Detail durchdacht.

Die strikte Funktionalität der technischen Einrichtungen, die wertvollen Materialien und die aufs Wesentliche reduzierte, schlichte Architektur der Gebäude schaffen nicht nur filigrane, elegante Weine sondern bilden auch die Plattform für Maurizio Zanellas Kunstsammlung – seine zweite grosse Leidenschaft. Ca‘ del Bosco ist für jeden Besucher weit mehr als nur ein Weingut, sie ist ein Genuss für alle Sinne, ein kleines Universum von Weinglückseligkeit.

Fragt man den umtriebigen Chef, was denn sein ganz persönliches Entspannungsritual mit Franciacorta sei, meint er schmunzelnd: «Ich halte es mit Ligabue, einem Fan von unserer Region, er singt in einem Song Lambrusco e pop corn. Für mich bedeutet ein perfekter Relax-Abend: Couch, ein guter Film, ein Glas Franciacorta und Popcorn.»

Alle Weine von Ca‘ del Bosco finden Sie hier.

Impressionen von der privaten Kunstsammlung:

  • «Il peso del tempo sospeso» von Stefano Bombardieri.

    «Il peso del tempo sospeso» von Stefano Bombardieri.

  • «Eroi di Luce» von Igor Mitoraj.

    «Eroi di Luce» von Igor Mitoraj.

  • «Blue Guardians» von Cracking Art.

    «Blue Guardians» von Cracking Art.

  • Das Eingangstor zur Kellerei: "Inno al Sole" von Arnaldo Pomodoro

    Das Eingangstor zur Kellerei: "Inno al Sole" von Arnaldo Pomodoro

Impressionen von der Weinlese und Kellerei:

 

 

 

 

Online Shop
Die grösste Auswahl an italienischen Weinen und Grappas.
Jetzt entdecken
Enoteca
Persönliche Beratung in unserer Weinhandlung in Zürich
Willkommen