Vino e vita

Umbria

Italiens grünes Herz bietet grosse Entdeckungen und lohnt sich für mehr als nur einen Abstecher auf dem Weg Richtung Süden.

(Bild: flickr.com Carlo Bonini)

 

Die kleine Provinz im Herzen Italiens bietet für Weinliebhaber Grosses. Mit Pathos und Überzeugung postulieren wir: Seine Weine gehören zu den Besten der Welt! Aber nicht nur die Weine sind eine Entdeckung, auch das Land lohnt sich für mehr als nur einen kurzen Abstecher auf der Reise ins südliche Italien. Denn Umbrien - das grüne Herz Italiens – bietet wunderbare Natur, Jahrtausende an Geschichte und Kultur und feinsten Gaumenkitzel. Das alles liegt hingegossen in eine wunderschöne Hügellandschaft. Wo man auch hinschaut streift der Blick über  sattgrüne sanfte Hügelkuppen mit hübschen, kleinen Städtchen obenauf und wandert zu ausgedehnten Bergrücken in der Ferne. Als einzige Region Italiens grenzt Umbrien weder ans Meer noch an ein anderes Land, vielmehr liegt es beschützt zwischen der Toskana, Latium und den Marken. Klima und Boden ähneln der Toskana, jedoch ist Umbrien ungezähmter und wilder. Und es ist reich an Wasser, unzählige Seen und Flüsse durchziehen das Land und sorgen für üppige Vegetation.

 

Hauptstadt ist Perugia, stolz liegt sie im Zentrum der Region und – wie sollte es auch anders sein - markant auf einem Hügel. Die alte Etruskermetropole ist eine adrette und spannende Mischung aus Modere und Tradition mit einer malerischen Altstadt, die in unzähligen schmalen Gässchen zum Flanieren einlädt. Die Stadt bietet dazu einen sehr ungewöhnlichen Aufstieg, Rolltreppen führen die Besucher durch eine geheimnisvolle Unterwelt hinauf in den historischen Teil. Im Zuge von Freilegungsarbeiten entstand eine etwas unheimliche Stadt unter Stadt mit Gassen und Geschäften und besagten Rolltreppen. Umbrien war schon vor den Römern, zu Zeiten der Etrusker, dicht besiedelt, ihre Spuren ziehen sich auch durch die Altstadt Perugias. Und im Mittelalter wurde um die blühende Stadt ein arges Gezerre veranstaltet. Durchgesetzt hat sich über viele Jahrhunderte der Vatikan, auch wenn die Stadt immer wieder dagegen aufbegehrte. Davon zeugt die Festung der Rocca Paolina: In nur drei Jahren erbaute hier Papst Paul III. 1540 eine Garnison und liess dazu flugs ein ganzes Stadtviertel nieder reissen, bezeichnenderweise da wo die Häuser und Paläste der Familie Baglioni standen, die Herrscherfamilie Perugias bisdar. Als Umbrien dem modernen Italien zugehörig wurde, wurde auch diese verhasste Burg zerstört und daraus die Piazza Italia gebaut. Vor einigen Jahren nun machte sich die Stadt daran, die vom Papst verschütteten Stadtteile und Teile der Rocca Paolina wieder freizulegen, entstanden ist die besagte Unterwelt Perugias.

 

Perugia gilt als eine der rigidesten Städte Italiens, was den Autoverkehr betrifft. Strenge Auflagen führen dazu, dass grosse Teile der Altstadt autofrei sind, was einer zauberhaften Stimmung und dem fusstrabenden Erforschen der Stadt sehr zuträglich ist. Zu entdecken gibt es eine Vielzahl von spannenden Bauwerken. Da wäre beispielsweise der Arco Etrusco, ein mächtiges Tor aus dem 3. Jahrhundert v. Chr., Zeuge der untergegangenen Etruskerkultur. Oder der Stolz der Altstadtbewohner, die Fontana Maggiore, einer der wohl prächtigsten Brunnen der Welt. Gleich daneben steht der Palazzo die Priori, der Palast der Stadtoberen. Im eindrücklichen Audienzsaal zieren Wandmalerien von Perugino und seinem Schüler Raffael Wände und Decken. Und im Palazzo Gallenga, dem einzigen Barockpalast der Stadt, ist die Ausländeruniversität untergebracht, wo Italien ausländischen Studenten aus aller Welt die italienische Sprache und Landeskultur vermittelt. Daneben gibt es eine Vielzahl von kirchlichen Bauten. Und viele hübsche Geschäfte mit Handwerkskunst und Spezereien.

 

Aus Umbrien stammt auch der Schutzpatron Italiens: Der heilige Franz von Assisi. Die kleine Stadt ist durch seinen berühmten Sohn zu einer der wichtigsten Pilgerstätten des Christentums geworden und ist seit dem Jahre 2000 Weltkulturerbe der UNESCO. Die Geburtsstadt des Heiligen Franziskus wird vor allem von Pilgern besucht. Die beiden Basiliken San Francesco und Santa Chiara sowie die Grabstätten der beiden Ordensbegründer locken Tausende Besucher jährlich an. Aber auch sonst bezaubert das Städtchen mit seinem mittelalterlichen Stadtbild mit der gut erhaltenen Stadtmauer und der Festungsruine. 

 

Was wäre das grüne Herz Italiens ohne Wasser: Nicht nur der mächtige Tiber durchfliesst Umbrien, überall gibt es Flüsse, Bäche und Seen, die zur Erholung laden. Ein besonders eindrückliches Wasserwerk ist der imposante Wasserfall Cascata delle Marmore. Der künstlich geschaffene Fall ist mit 165 Metern Höhe der höchste Wasserfall Europas und rauscht über 3 Terrassen tosend in die Tiefe. Erste Arbeiten für die Wasserfälle fanden bereits zu Römerzeiten ihren Anfang. Ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber ist auch der Trasimenische See, der viertgrösste See Italiens und ein Refugium für Fauna und Flora.

 

Das fruchtbare Umbrien verschenkt seine Schätze grosszügig: Trüffel, Olivenöl, Linsen oder Bergkäse gehören zu den gesuchten Spezialitäten. Und nicht zu vergessen der umbrische Wein. Klangvolle Namen von malerischen Städtchen sind untrennbar mit dem Rebensaft verbunden. Orvieto, genannt nach dem kleinen Ort auf einem Tuffsteinfelsen, wo der meistproduzierte Wein zuhause ist.  Und dann ist da auch das wundervolle  Montefalco mit seinem unglaublichen Sagrantino, einem der besten Weine Italiens. Aber diese Geschichte, die braucht ihren eigenen Platz! Denn es ist eine Geschichte mit ganz eigener Strahlkraft.

Produkte zum Thema im Shop

Montefalco Riserva
Montefalco Rosso DOC Riserva, 75 clCaprai Arnaldo
45.60 CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand
-+
Grechetto Grecante
Colli Martani DOC, 75 clCaprai Arnaldo
Sonderangebot 14.00 CHF statt 17.70 CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand
-+
Rosso di Montefalco
Montefalco rosso DOC, 75 clCaprai Arnaldo
Sonderangebot 13.00 CHF statt 16.50 CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand
-+

Online Shop
Die grösste Auswahl an italienischen Weinen und Grappas.
Jetzt entdecken
Enoteca
Persönliche Beratung in unserer Weinhandlung in Zürich
Willkommen