Vino e vita

Weinsouvenirs

Hitze killt den Ferienwein, schütteln macht ihm nichts.

olivini

Wie transportiere ich den Wein aus den Ferien nach Hause? (Bild: Flavia Vergani)

Juli ist Ferienzeit, Badezeit, Reisezeit. Benannt ist der Sommermonat übrigens nach dem römischen Kaiser Julius Caesar. Im Juli kann man aus dem Vollen schöpfen, sich eine Auszeit nehmen und die Seele baumeln lassen. So richtig Ferienstimmung. Ein lauer Sommerabend im Süden, ein traumhafter Blick auf den Strand, die Sonne versinkt mit spektakulärer Farbenpracht am Horizont und der Wein im Glas ist einfach unglaublich. Verflüssigtes Feriengefühl, sozusagen. Das möchte man mit zurück nehmen, in den Alltag retten. Aber nicht nur Weinkennern treibt die Frage um: Wie stark leidet der Wein beim Transport? Denn bestimmt ist es uns allen schon so ergangen, dass der unglaubliche Wein aus den Ferien zu Hause eine bittere Enttäuschung war. Worauf also achten?

  • Hitze: Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, sollte darauf achten, dass der Wein in der gekülten Zone mit Aircondition liegt, denn Hitze ist sein grösster Feind. Mal kurz auf 25 Grad hält er aus. Länger und wärmer bringt ihn um, er verliert die Frucht.
  • UV-Strahlung kann ihm schaden, vor allem bei Weissweinen im hellen Glas kann das Schäden hervorrufen. Schütteln hingegen schadet dem Wein nicht. Da aber allenfalls Weinstein aufgewirbelt werden kann, sollte der Wein nach der Reise ruhen, damit sich dieser wieder setzen kann.
Wenn der Wein zuhause trotzdem anders schmeckt als in den Ferien, dann liegt das mehr an der Person als am Wein. Die entspannte Ferienstimmung überträgt sich auf unser Genussverhalten, wir sind wohlwollender und haben eine andere Wahrnehmung, sind weniger kritisch. Zurück zuhause aber regiert der Alltag. Nicht der Wein hat sich verändert, sondern die Person. Da hilft es auch, wenn man den Wein zu einem Anlass trinkt, der die Ferienstimmung aufleben lässt. Hören Sie Ferienmusik, sehen Sie sich Fotos an und schwelgen Sie in Erinnerungen.

Und bitte nicht vergessen: Alkoholische Getränke dürfen zollfrei unter folgenden Bedingungen in die Schweiz eingeführt werden:

  • Die Person muss 17 Jahre alt sein
  • 5 Liter bis 18% Volumen
  • 1 Liter über 18% Volumen Ausführliche Einfuhrinformationen finden Sie auch hier: http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat

Online Shop
Die grösste Auswahl an italienischen Weinen und Grappas.
Jetzt entdecken
Enoteca
Persönliche Beratung in unserer Weinhandlung in Zürich
Willkommen