Barolo

Barolo

Rotwein, 75 cl, Piemont, Italien, 2016Barolo DOCG, Massolino
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
42.00 CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand
- +
Auf Lager
Gratislieferung ab CHF 100.00
Lieferung innerhalb von 1-3 Arbeitstagen

Produktdetail

Geschmacksprofil
Produkte mit ähnlichem Geschmacksprofil finden
Kategorie
Rotwein
Traubensorten
Notizen
Tiefes Granatrot; in der Nase Noten von schwarzem Pfeffer, Teer und Tabak; im Gaumen dezent fruchtig, würzig und gut strukturiert. Aus dem überragenden Jahr 2016!
Begleitend zu
Schmorbraten, Kartoffelgratin, Pasta mit Fleischsauce, Trüffel, gereifter Käse.
Vinifikation
Ab mitte Oktober werden Im Gemeindegebiet von Serralunga d'Alba und Castiglione Falletto auf 320 und 360 m ü.d.M, 9 Hektar Reben geerntet. Traditionelle Barolobereitung, mit Fermentation und Maischezeit von etwa 15 Tagen bei Temperaturen von 31-33 °C. Der Ausbau erfolgt in grossen Eichenfässern und dauert mind. 30 Monate.
Alkohol
14.5 %
Format
75 cl
Lagerbar
Min. 8 Jahr(e) ab 2020
Produzent
Auszeichnungen / Bewertungen
Antonio Galloni - vinous(2016):
92/100 Punkte
Robert Parker(2016):
94/100 Punkte
Wine Enthusiast(2016):
92/100 Punkte
Sortenblatt
Der Gutschein wird nach Bezahlung der Rechnung als PDF (print at home) ausgeliefert.

«"Massolino's straight Barolo is a fabulous wine in its peer group." - Antonio Galloni»

Produzent

Die Azienda Agricola Massolino Vigna Rionda wurde 1896 vom Urgrossvater Giovanni Massolino gegründet. Bereits in vierter Generation widmet man sich heute der Weinproduktion von hoher Qualität. Die hervorragenden Lagen dieser Kellerei und der grosse Einsatz bei der Produktion und der Zubereitung der Trauben haben diese Kellerei an die Spitze der Barolo Produzenten geführt. 1990 wurde in Serralunga d'Alba ein neuer Keller in Betrieb genommen, welcher erlaubt die Weine bei kontrollierter Temperatur und Feuchtigkeit zu lagern. Die Weine, welche produziert werden, stammen alle von den eigenen Weinbergen.

http://www.massolino.it

«"Massolino's straight Barolo is a fabulous wine in its peer group." - Antonio Galloni»