"M" Friulano Mario Schiopetto

Weisswein, 75 cl, Friaul, Italien, 2016Collio DOC, Schiopetto
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
80.00 CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand
- +
Auf Lager
Gratislieferung ab CHF 100.00
Lieferung innerhalb von 3-4 Werktagen

Produktdetail

Geschmacksprofil
Produkte mit ähnlichem Geschmacksprofil finden
Traubensorten
Notizen
Starkes strohgelb mit grünen reflexen; Herrliche Düfte in der Nase nach reifen Früchten, Kräutern und wenig Mandeln. Zieht einem schon das Wasser im Mund zusammen. Am Gaumen verschmelzen die fruchtigen Noten des Friulano mit den mineralischen Noten vom Riesling. Ein Traum von einem Weisswein, nicht üppig aber lang im Abgang.
Begleitend zu
Braucht nicht viel. Ein echtes geschmackserlebnis zu Hummer.
Vinifikation
Im Stahltank 10-14 Tagen bei 16°C vergoren. Der Ausbau während 9 Monaten erfolgt ebenfalls im Stahltank.
Alkohol
14 %
Format
75 cl
Lagerbar
Min. 8 Jahr(e) ab 2018
Produzent
Auszeichnungen / Bewertungen
James Suckling(2016):
98/100 Punkte
Sortenblatt
Der Gutschein wird nach Bezahlung der Rechnung als PDF (print at home) ausgeliefert.

«Ein charakteristischer, eindrucksvoller Spitzenwein, der in Edelstahltanks und nur in den besten Jahrgängen hergestellt werden kann. Er bildet die perfekte Synthese zwischen dem heimischen, terroirtypischen Friulano (95%) und dem mineralhaltigen Riesling (5%). Dieser Weißwein ist Mario Schiopetto gewidmet und er stellt die Quintessenz des Weinbaugebiets Capriva del Friuli dar.»

Produzent

Mario Schiopetto wird 1930 geboren. Er macht Erfahrungen als Feuerwehrmann und später auch als LKW-Fahrer. Unter anderem hilft er seinem Vater bei der Weinauswahl für das familieneigene Wirtshaus, welches er nach dem Tod der Eltern übernimmt. 1965 produziert er den ersten reinen "Tocai". So beginnt die Ära des friaulischen Weissweines, der die Auffassung des italienischen Weißweines verwandelt. In den Folgejahren wird Mario Teil einer Gruppe von Italienischen Winzer die die Produktionsmethode des Italienischen Weins verbessern und modernisieren. Dafür reist er mit Luigi Veronelli durch Europa und die die Vereinigten Staaten um andere Weine verstehen zu lernen und lokale Winzer zu treffen. In den 80er Jahren ist Mario Teil der Elite der italienischen Weinherstellern und wird Lehrer und Mentor vieler junger Winzer. Die Weinberge in den Gemeinden Capriva, Zegla, Pradis und Oleis, wurden 1970 von Mario gepachtet und aufgewertet, bis sie 1989 in seinen Besitz kamen. Er pflegte jedes Detail und setzte auf das Potenzial der "Ponca-Böden" (typisch friaulische mergelhaltige Böden mit einer hohen Konzentration an Kalk und Lehm). Französische Eleganz, deutsche Technologie und friaulische Trauben. Das sind die Grundsteine des Schiopetto Stils. Um die volle Eleganz und die Herkunft der Weine zu entfachen, wird im Herstellungsprozess Edelstahl bevorzugt. 2014 wurde das Unternehmen von den drei Kindern an die Familie Rotolo verkauft, welche die Mission von Mario fortsetzt.

http://www.schiopetto.it/

Schiopetto

«Ein charakteristischer, eindrucksvoller Spitzenwein, der in Edelstahltanks und nur in den besten Jahrgängen hergestellt werden kann. Er bildet die perfekte Synthese zwischen dem heimischen, terroirtypischen Friulano (95%) und dem mineralhaltigen Riesling (5%). Dieser Weißwein ist Mario Schiopetto gewidmet und er stellt die Quintessenz des Weinbaugebiets Capriva del Friuli dar.»