Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Vergani + Co AG

 

  1. GELTUNGSBEREICH
    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für sämtliche Transaktionen, Käufe und Reservationen von Kunden, die über den Online-Shop vergani.ch sowie Geschäftslokalen (d.h. der Enoteca Wiedikon sowie dem Store, dem Eventlokal, der Bar und dem Seminarort am Löwenplatz in Zürich) folgender Firma getätigt werden:

    Vergani + Co AG
    Zentralstrasse 141
    8003 Zürich

    UID: CHE-101.851.018

    Tel. 044 451 25 00
    Fax. 044 451 25 02
    info@vergani.ch


    Unsere Produktpalette umfasst den Verkauf von Wein, Grappa und Olivenöl. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, Veranstaltungen und Seminare in unserem Geschäft zu buchen.


    Diese AGB können unter folgendem Link vergani.ch/agb abgerufen, gespeichert und ausgedruckt werden.

    Von den AGB abweichende, anderslautende Vertragsbedingungen, namentlich auch solche, welche der Kunde zusammen mit der Vertragsannahme für anwendbar erklärt, haben nur Gültigkeit, wenn und soweit sie von uns ausdrücklich und in schriftlicher Form akzeptiert worden sind.


    Es gelten die AGB in der gültigen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. des Kaufs, der Reservation, der Buchung oder der Transaktion. Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

 

  1. VERTRAGSGEGENSTAND UND -SPRACHE
    Das Angebot im Online-Shop sowie in den Ladenlokalen richtet sich ausschliesslich an volljährige Konsumenten, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Schweiz oder Liechtenstein haben und eine Lieferadresse in der Schweiz oder Liechtenstein angeben können. Konsument im Sinne dieser Bestimmung ist jede natürliche Person, die einen Vertrag zu einem Zweck abschliesst, der für ihre privaten und/oder familiären, nicht-kommerziellen Bedürfnisse bestimmt ist. Der Einkauf im Online-Shop oder im Ladenlokal für kommerzielle Zwecke ist untersagt. Untersagt ist insbesondere der gewerbsmässige Weiterverkauf und Vertrieb von über den Online-Shop bestellten oder im Ladenlokal bezogenen Produkten.

    Vertragssprache ist Deutsch.

 

  1. ANGEBOT UND VERTRAGSSCHLUSS
    Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot, sondern die Aufforderung zur Bestellung dar.

    Eine verbindliche Bestellung wird erst dann ausgelöst, wenn der Kunde sämtliche für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten eingegeben, die Kenntnisnahme dieser AGB bestätigt und den Button "zahlungspflichtig Bestellen" angeklickt hat. Bis zum Anklicken dieses Buttons kann der Kunde aus unserem Sortiment Produkte zunächst unverbindlich auswählen und diese über den Button "In den Warenkorb" in den Warenkorb legen. Vor Abgabe der Bestellung kann der Kunde die Bestelldaten eingeben und ändern. Das Absenden der verbindlichen Bestellung gilt als Angebot des Kunden zum Abschluss eines Vertrags für die auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte mit uns und erfolgt durch das Anklicken des Buttons "zahlungspflichtig Bestellen".

    Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung, bestätigen wir den Eingang der Bestellung (Eingangsbestätigung).

    Wir behalten uns die Annahme der Bestellung vor. Zum Abschluss eines Vertrags aufgrund einer Bestellung sind wir nicht verpflichtet. Eine Bestellung kann insbesondere dann storniert oder abgelehnt werden, wenn eine Verletzung dieser AGB vorliegt oder ein entsprechender Verdacht besteht. Ein solcher Fall liegt insbesondere vor, wenn ein Kunde bei einer früheren Bestellung nicht bezahlt hat bzw. bei einer früheren Bestellung eine fehlende Kreditkartendeckung festgestellt wurde, die Retourenquote bei einem Kunden auffällig hoch ist und sich trotz entsprechender Information nicht verbessert hat oder der Verdacht besteht, es handle sich um einen kommerziellen Käufer. Über Stornierungen und Ablehnungen wird der Kunde jeweils per E-Mail informiert. Zudem behalten wir uns das Recht vor, eine Bestellung abzulehnen oder die Bestellung zu stornieren, wenn wir feststellen, dass die Bestellung per Software, über eine Maschine, einen Crawler, einen Spider bzw. durch andere automatische Web-Programme oder Scipted-Behaviour-Systeme bzw. durch Inanspruchnahme von Dienstleistungen Dritter, die zur Auftragserteilung im Namen des Kunden genutzt wurden, generiert wurde.

    Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir den Versand der Bestellung per E-Mail bestätigen (Bestätigungs-E-Mail) oder durch Auslieferung der bestellten Produkte. Sofern die Bestellung mehrere Produkte umfasst, kommt der Vertrag nur über diejenigen Produkte zustande, die in der Bestätigungs-E-Mail ausdrücklich aufgeführt sind oder die effektiv ausgeliefert wurden.

 

  1. PREISE UND VERSANDKOSTEN
    Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, allfällige Kosten für Verpackung/en sowie sonstige Preisbestandteile (Endpreise) und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF).

    Die Versandkosten für Bestellungen von über 150.00 CHF übernehmen wir für die Kunden.

    Für Bestellungen mit einem Warenkorbwert von unter 150.00 CHF stellen wir dem Kunden Versandkosten von pauschal 15.00 CHF in Rechnung.

 

  1. LIEFERBEDINGUNGEN
    Die Lieferung erfolgt nur innerhalb der Schweiz und Liechtenstein.

    Sofern im Online-Shop beim jeweiligen Produkt nicht anders angegeben, beträgt die Lieferzeit 2 bis 4 Arbeitstage.

    Nach Übergabe der Produkte an das Transportunternehmen erhält der Kunde vom jeweiligen Transporteur per E-Mail eine Versandbestätigung, die einen Tracking-Code enthält, über den der Kunde die Lieferung verfolgen kann.

    Können wir eine Lieferfrist aus Gründen, die wir nicht selbst zu vertreten haben, nicht einhalten (Nichtverfügbarkeit der Produkte, z. B. aufgrund höherer Gewalt), teilen wir dies dem Kunden unverzüglich mit, und zwar ggf. unter Benennung der neuen voraussichtlichen Lieferfrist. Ist die neue Lieferfrist für den Kunden nicht akzeptabel oder die Produkte auch innerhalb der neuen Lieferfrist teilweise oder überhaupt nicht mehr verfügbar, sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich der betreffenden Produkte vom Vertrag zurückzutreten. Eine allfällig durch den Kunden betreffend die nicht verfügbaren Produkte bereits erbrachten Gegenleistung, wird dem Kunden unverzüglich erstatten.

    Die Lieferung erfolgt unter der Bedingung der rechtzeitigen und ordnungsgemässen Selbstbelieferung durch die Lieferanten. Bei höherer Gewalt wie Streik und sonstigen Arbeitskampfmassnahmen, Aufruhr, Krieg, Naturkatastrophen, Pandemien, Epidemien, behördlichen Anordnungen sowie bei Liefersperre des Herstellers oder Vorlieferanten tritt Lieferverzug nicht ein. Wir haften nicht für Lieferverzögerungen, welche von Herstellerfirmen oder durch Dritte verursacht wurden. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunden umgehend informiert.

    Sofern nicht alle bestellten Produkte vorrätig sind, sind wir zu Teillieferungen berechtigt.

    Unsere Sendungen werden nach Möglichkeit persönlich, aber ohne Überprüfung der Identität des Empfängers an der angegebenen Lieferadresse, übergeben. Wenn an der Lieferadresse keine Person angetroffen wird, kann die Lieferung auch in den Briefkasten abgelegt werden, wenn dies aufgrund der Grösse des Pakets möglich ist. Andernfalls gilt die Zustellung als gescheitert und erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und nach angemessener Vorankündigung erneut.

    Ist die Zustellung der bestellten Produkte durch Verschulden des Kunden trotz drei Auslieferungsversuchen unmöglich, können wir vom Vertrag zurücktreten. Bereits vom Kunden geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

 

  1. ZAHLUNG
    Grundsätzlich bieten wir die Zahlarten Rechnung, Kreditkarte und TWINT an. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Bitte beachten Sie, dass wir Zahlungen lediglich von Konten in der Schweiz, Lichtenstein und innerhalb der Europäischen Union (EU) akzeptieren. Etwaige Kosten einer Geld-Transaktion sind vom Kunden zu tragen.

    Im Falle des Kaufs mittels Kreditkarte erfolgt die Belastung des Kreditkartenkontos mit Versendung der Bestellung durch uns.

    Der Kaufpreis wird bei Kauf auf Rechnung am Tag des Eingangs der Lieferung beim Kunden zur Zahlung fällig. Erfolgt die Zahlung nicht binnen 30 Tagen nach Fälligkeitseintritt, gerät der Kunde ohne weiteres in Verzug. In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, den Kunden neben dem Rechnungsbetrag Mahngebühren in Rechnung zu stellen. Während für die erste Mahnung noch keine Gebühren verrechnet werden, betragen die Mahngebühren für die zweite Mahnung CHF 10.00 und für die dritte Mahnung CHF 20.00. Der offene Rechnungsbetrag (inkl. Verzugszinsen und Mahngebühren) kann zum Zwecke des Inkassos abgegeben oder verkauft werden. Der Kunde ist neben der Begleichung des Rechnungsbetrages auch zum Ersatz sämtlicher Kosten verpflichtet, die durch den Zahlungsverzug entstehen.

    Bei Bezahlung per TWINT wird der Kunde auf die Webseite des Zahlungsdienstanbieters TWINT weitergeleitet bzw. der Kunde muss die TWINT-App in seinem mobilen Endgerät öffnen. Um den Rechnungsbetrag über TWINT bezahlen zu können, muss der Kunde bei TWINT registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhält der Kunde beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird durch TWINT unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

    Sie sind damit einverstanden, dass Sie Rechnungen, Gutschriften und Mahnungen in elektronischer oder in Papier-Form erhalten.

    Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinse in Höhe von 5% der Rechnungssumme zu verlangen.

    Eine Verrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Kunden ist ausgeschlossen.


    Der Kunde kann ein Retentionsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.


  2. AKTIONSGUTSCHEINE UND DEREN EINLÖSUNG
    Aktionsgutscheine sind Gutscheine, die nicht käuflich erworben werden können, sondern die wir im Rahmen von Werbekampagnen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer ausgeben.

    Aktionsgutscheine sind nur im angegebenen Zeitraum und nur einmal im Rahmen eines Bestellvorgangs einlösbar. Einzelne Produkte und Angebote können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein. Aktionsgutscheine können nicht für den Kauf von Geschenkgutscheinen verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass Aktionsgutscheine an einen Mindestbestellwert gebunden sein können, welcher zur Einlösung des Gutscheins überschritten werden muss.

    Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins bzw. dem Mindestbestellwert entsprechen. Eine Differenz zu einem höheren Warenwert kann mit den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeglichen werden. Der Wert eines Aktionsgutscheins wird weder in bar ausgezahlt noch verzinst. Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn Ware ganz oder teilweise retourniert wird.

    Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Anrechnung ist nicht möglich. Der Aktionsgutschein kann nicht auf Dritte übertragen werden. Mehrere Aktionsgutscheine können nicht miteinander kombiniert werden, es sei denn die Kumulierung ist ausdrücklich erlaubt.

    Sollten Sie bei Ihrem Kauf einen Aktionsgutschein benutzt haben, so behalten wir uns vor, Ihnen den ursprünglichen Preis der Ware, die Sie behalten, zu berechnen, falls – aufgrund Ihres Widerrufs oder der Rücksendung – der Gesamtwert der Bestellung unter den jeweiligen Wert des Aktionsgutscheines bzw. des Mindestbestellwerts fällt.

 

  1. GESCHENKGUTSCHEINE UND DEREN EINLÖSUNG
    Geschenkgutscheine können für den Kauf von qualifizierten Produkten, die von uns oder anderen Verkäufern auf der Webseite und App angeboten werden, eingelöst werden. Qualifizierte Produkte sind Produkte, die der Erfüllung von Genuss dienen (z.B. Wein, Grappa). Ein Geschenkgutschein kann nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden. Pro Kauf kann nur jeweils ein Geschenkgutschein eingelöst werden. Ein etwaig verbleibender Betrag wird für zukünftige Käufe zur Verfügung gestellt. Reicht das Guthaben eines Geschenkgutscheins für die Bestellung nicht aus, muss die Differenz mit den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeglichen werden.

    Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in bar ausgezahlt noch verzinst.

    Die Einlösung der Geschenkgutscheine ist zeitlich auf 5 (fünf) Jahre ab Erwerb des Geschenkgutscheins begrenzt.

    Sollten Sie die Bestellung stornieren oder Ware retournieren, bei der ein Geschenkgutschein verwendet wurde, wird der von Ihnen bezahlte Betrag für zukünftige Käufe zur Verfügung gestellt bzw. dem Gutschein wieder gutgeschrieben.

 

  1. FREIWILLIG ERTEILTES RÜCKSENDERECHT (GENUSSGARANTIE)
    Unabhängig von den Gewährleistungsrechten des Kunden, hat der Kunde darüber hinaus ein Rücksenderecht. Der Kunde kann dieses ohne Angabe von Gründen geltend machen. Wenn der Kunde gekaufte Produkte innerhalb von 30 Tagen in einwandfreiem, unbenutztem Zustand und in der Originalverpackung retourniert oder diese in einem Ladenlokal zurückgibt, vergüten wir ihm den vollen Kaufbetrag zurück.

    Die Ausübung des Rücksenderechts setzt zwingend voraus, dass die retournierte Ware sich in ungeöffnetem Zustand befindet und vollständig sowie unversehrt zurückgeschickt wird. Im Falle von bereits geöffneten Weinflaschen wird ein Wertgutschein im Wert des effektiv pro Flasche bezahlten CHF-Betrags ausgestellt. Diese Sonderregelung ist jedoch auf maximal eine Flasche pro getätigter Bestellung beschränkt. Produkte wie Grappas und Olivenöle sind von dieser Sonderregelung explizit ausgenommen.

    Für die Inanspruchnahme des kostenfreien Rücksenderechts, ist der Kundendienst über die Website vergani.ch zu kontaktieren. Die Kosten von selbst frankierten oder unfrei zugesandten Paketen übernehmen wir nicht.

    Das Rücksenderecht besteht nicht für den Kauf von Geschenkgutscheinen sowie Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder aus anderen Gründen, wie beispielsweise hygienischen Gründen, von uns nicht mehr in den Verkauf aufgenommen werden können.

 

  1. WIDERRUFSRECHT
    Konsumenten haben das folgende (freiwillig gewährte) Widerrufsrecht:

    Kunden haben das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das letzte Produkt in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Kunden Vergani & Co AG (Zentralstrasse 141, 8003 Zürich, Tel.: 044 451 25 00, Fax: 044 451 25 02, E-Mail: info@vergani.ch) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Kunden können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Kunden die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs:

    Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir alle Zahlungen, die wir vom Kunden erhalten haben, einschliesslich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Kunden eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Produkte wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Produkte zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

    Kunden haben die Produkte unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Produkte vor Ablauf der Frist von vierzehn (14) Tagen absendet. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Produkte. Kunden müssen für einen etwaigen Wertverlust der Produkte nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Produkte nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


    Das Widerrufsrecht besteht zudem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Produkten, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

    Wir legen der Bestellung ggf. ein Rücksendelabel bei, das den kostenlosen Versand garantiert. Die Anwendung des Rücksendelabels (oder die diesbezügliche Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst) ist Voraussetzung für eine kostenlose Rücksendung, in allen anderen Fällen trägt der Kunde die unmittelbaren Kosten.


    Ausschluss des Widerrufsrechts:

    Vom Widerrufsrecht ausgeschlossen sind Produkte, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden massgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Das Widerrufsrecht besteht zudem nicht bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Produkte, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

    Ende der Widerrufsbelehrung

    Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Verkäufer nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:


    Muster-Widerrufsformular

    (Wenn Kunden den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen sie nachfolgendes Formular aus und senden es an Vergani & Co AG zurück.)

    An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Faxnummer und E-Mail-Adresse des Verkäufers durch den Kunden einzufügen]:


    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Produkte (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

    Bestellt am (*)/erhalten am (*)

    Name des/der Verbraucher(s)

    Anschrift des/der Verbraucher(s)

    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

    Datum

    ---------------------------------------

    (*) Unzutreffendes streichen

 

  1. WEINFEHLER
    Beanstandungen bezüglich aufgetretener Weinfehler, wie etwa das Vorhandensein eines Korkgeschmacks, müssen vom Kunden dem Kundendienst gemeldet oder direkt in einem Ladenlokal moniert werden. Nach Erhalt der Beanstandung wird diese durch uns umfassend geprüft, um festzustellen, ob ein berechtigter Anspruch vorliegt.

    Im Falle der Anerkennung eines berechtigten Anspruchs erfolgt eine Rückvergütung durch uns. Diese Rückvergütung kann nach unserem Ermessen entweder in Form einer Ersatzflasche oder durch Ausstellung eines entsprechenden Geschenkgutscheins erfolgen. Im Falle einer Vergütung durch Bereitstellung einer Ersatzflasche sind wir nicht verpflichtet, eine Flasche des identischen Jahrgangs zur Verfügung zu stellen.


  2. BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR SEMINARE UND EVENTS
    Unter folgenden Bedingungen können Seminare und Events (Grande Aperitivo) von Kunden storniert werden, sofern zwischen den Parteien nichts Abweichendes vereinbart wurde:

    Stornierung bis zu 2 Tage vor Kursbeginn oder Reservationsdatum: Dem Teilnehmer wird die Option einer vollständigen Rückerstattung des Kurspreises gewährt oder die Möglichkeit, sich kostenfrei für einen anderen Kurs anzumelden.


    Wir behalten uns das Recht vor, die Mindestkonsumation der Apritivos, bei zu später Abmeldung oder Nichterscheinen in Rechnung zu stellen.

    Wir behalten uns vor Seminare und Events wie folgt zu stornieren: Bei Absage des Kurses aus unvorhersehbaren Gründen, wie beispielsweise Dozentenausfall oder technischen Problemen, oder einer zu geringen Teilnehmerzahl, wird den Teilnehmern die Wahl zwischen einer vollständigen Rückerstattung des Kurspreises oder der Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung für einen anderen Kurs angeboten

    Teilnehmer, die nach Kursbeginn erscheinen oder vor Kursende abreisen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Nachholung des versäumten Kursinhalts

    Umbuchungen auf andere Kurse oder Termine sind bis zu 4 Tage vor Kursbeginn möglich, jedoch abhängig von der Verfügbarkeit. Bei Umbuchungen weniger als 4 Tage vor Kursbeginn können zusätzliche Gebühren anfallen

    Teilnehmer, die ohne vorherige Benachrichtigung nicht am Kurs oder Event teilnehmen (No-Show), haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrags, beziehungsweise behalten wir uns je nach Event und Buchung das Recht vor, eine No-Show Gebühr zu kassieren.

    Rückerstattungen werden innerhalb von 14 Tagen nach der Stornierung über die ursprüngliche Zahlungsmethode abgewickelt

    Für private Anlässe, insbesondere Flying Dinner, Italian Tavolata und exklusive Raummiete, gelten spezielle Konditionen, die in einem separaten Vertrag festgehalten werden. Diese AGB sind für derartige Anlässe nicht anwendbar, es sei denn, es wird im separaten Vertrag ausdrücklich darauf verwiesen.

 

  1. EIGENTUMSVORBEHALT
    Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Zahlung durch den Kunden in unserem Eigentum. Wir sind berechtigt, einen entsprechenden Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister am Wohnsitz des Kunden vorzunehmen. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

 

  1. ABTRETUNG
    Wir behalten uns das Recht vor, die im Zusammenhang mit gelieferten Bestellungen entstandenen, fälligen Kaufpreisforderungen gegenüber dem Kunden einschliesslich etwaiger fälliger Teilzahlungsraten, Verzugszinsen und Mahngebühren an Dritte abzutreten oder zu verpfänden.

 

  1. GEWÄHRLEISTUNG
    Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte, sobald es nach dem üblichen Geschäftsgange tunlich ist, zu prüfen und erkannte Mängel unverzüglich unserem Kundendienst Sofern der Kunde dies unterlässt, gelten die Produkte als genehmigt. Die Genehmigung gilt in jedem Fall als erfolgt, sofern der Kunde nicht innerhalb von acht (8) Tagen nach Lieferung eine Mängelrüge schriftlich (wobei E-Mail genügt) beim Kundendienst erhebt.

    Mängel, die bei ordnungsgemässer Prüfung gemäss vorstehendem Absatz nicht erkennbar waren, sind dem Kundendienst nach der Entdeckung unverzüglich schriftlich (wobei E-Mail genügt) mitzuteilen, andernfalls gelten die bestellten Produkte auch hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt.

    Das mangelhafte Produkt ist mit einer Kopie der Rechnung und einer detaillierten Mangelbeschreibung an uns zurückzusenden. Die Rücksendeadresse wird dem Kunden bei jeder Lieferung mitgeschickt. Die anfallenden Transportkosten gehen zu Lasten des Käufers, sofern nichts anderes vereinbart wird.

    Wir leisten durch die Behebung von Mängeln Gewähr. Dies geschieht nach unserer Wahl entweder durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Von Kunden retournierte Produkte gehen wieder in unser Eigentum über.

    Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht im Falle unerheblicher Mängel. Ein Recht auf Preisminderung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf sämtliche Ansprüche, die mit den Gewährleistungsrechten konkurrieren, seien es solche aus Vertrag (Art. 97 ff. OR), Delikt (Art. 41 ff. OR), Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum (Art. 23 ff. OR.) etc.

    Garantien im Rechtssinne erhalten Kunden von uns keine.

 

  1. GEFAHRTRAGUNG
    Mit der Übergabe der Lieferung an das Transportunternehmen gehen Nutzen und Gefahr auf den Käufer über.

 

  1. TRANSPORTSCHÄDEN
    Werden Produkte mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so hat der Kunde solche Fehler unverzüglich beim Transportunternehmen zu melden und unverzüglich mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere die Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen (siehe jedoch die Pflicht zur rechtzeitigen Mängelrüge in Ziff. 15). Der Kunde hilft uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

 

  1. HAFTUNG
    Wir haften ausschliesslich für rechtswidrige Absicht und grobe Fahrlässigkeit. Jede weitergehende Haftung, insbesondere die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Die Haftung für Hilfspersonen und Substituten wird vollständig wegbedungen.

    Wir haften insbesondere nicht für Schäden, die auf eine der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:

    unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte;

    höhere Gewalt, insbesondere Elementar-, Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch uns zu vertreten sind, und behördliche Anordnungen.

 

  1. DATENSCHUTZ
    Die Erhebung und die Bearbeitung von Personendaten über den Kunden durch uns ist in der Datenschutzerklärung erläutert. Die Datenschutzerklärung ist abrufbar unter: www.vergani.ch/datenschutz.

 

 

  1. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

    Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht. Gegenüber Konsumenten gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dem Konsumenten nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch die zwingenden Konsumentenschutzvorschriften des Staates, in der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährt wird. Die Anwendung der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

    Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ist das sachlich zuständige Gericht in der Stadt Zürich zuständig. Die zwingenden gesetzlichen Gerichtsstände bleiben vorbehalten.

    Stand: 10.11.2023