Wenn es einwintert, gibt es nur ein Rezept, um sich der bissigen Kälte zur Wehr zu setzen. Ein Feuerchen, wer kann, und sonst: Kaminweine. Was sind Kaminweine? D’accordo: kein Fachbegriff, aber wir mögen ihn trotzdem, weil Kaminweine für uns Weine sind, die zur Situation eines knackenden Kaminfeuers passen. Weine, die über dem Rauch erhaben sind, die für sich alleinstehen, die zum Nachdenken anregen und uns daran erinnern, wie schnell die Zeit vergeht. Die besten Kaminweine sind jene, mit denen man einst wird. Verschmelzung. Wie ein bitter-süsses, fruchtig-herbes, zart-säuerliches Stück Schokolade, das im Mund zergeht. Diese Bitterschokoladennoten tauchen in den untenstehenden Weinen auf. Und es ist tatsächlich spannend: Wein und Schokolade. Aber was schreiben wir, probieren sie es selbst aus.

Gran Promozione Fondente

Sonderangebot 145.00  CHF Normalpreis 195.00  CHF Inkl. MwSt.. zzgl. Versand

-+

Limitiert - maximal 2 Sets pro Person

 

Bolgheri superiore San Martino

Heiliger Bimbam! Was für ein Charakter von Wein. Ja, ja, Schokolade, aber auch viel mehr als das. Seine intensive, rubinrote Farbe macht Lust, in der Nase die volle Aromatherapie. Wenn diese Nase malen könnte, es ginge zu und her wie auf einem Gemälde von Caravaggio. Da passiert einfach viel und es duftet nach reifen schwarzen Beeren und balsamischen Noten. Am Gaumen viel Druck und Kraft, seidige Tanninstruktur und gewaltiges Potential. Nach seiner alkoholischen Gärung, bleibt der Wein 15 Tage auf der Maische. Die Milchsäuregärung erfolgt in neuen 500-Liter-Fässern, danach bleibt er mindestens während 12 Monaten in Barrique-Fässern. Das alles führt zu einem Wunder von Wein.

Vigna Savuco Terre di Cosenza DOP Serracavallo

Attenzione. Hier kommt eine zeitlose, männliche Erscheinung. Wie ein Schauspieler, den zwar alle wegen seines Aussehens mögen, der aber ohne zu zögern auch den Hamlet spielen kann, und erst noch mit glaubwürdigem Tiefgang. Ein Wein, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Die Trauben, die zum flüssigen Ergebnis führen, werden zehn Tage in der Sonne Kalabriens getrocknet. Vergoren werden sie im Holzfass, ausgebaut während mindestens 30 Monaten in Barrique-Fässern. Erst dann kehrt Ruhe ein – die Flaschenlagerung beträgt fünf Jahre, erst dann geht der Vorhang auf und das Spiel beginnt. Trocken. Samtig. Kraftvoll. Präsent. Holzig, aber nicht kitschig. Beeren. Vanille. Tabak. Schokolade. Pflaumen. Und dann dieser bombastische Abgang. Ein Juwel von Wein, einmal entdeckt, wird man es sich immer wieder vor dem Kamin zu Gemüte führen wollen.

Syrah Costa Toscana igt BIO Colline di Sopra

Was für ein Feeling. Was für ein Syrah! Was! Sie mögen gar keinen Syrah? In unseren Blinddegustationen fallen reihenweise Syrah-Hater vom Stühlchen, denn dieser Syrah wischt so ziemlich jeden Zweifel aus dem Raum. Sicher, eine Traubensorte für Connaisseurs. Intensiv. Typisch Syrah eben. Das bedeutet – ja, Schokolade (Barriqueausbau)– und Noten von reifen Pflaumen. Dennoch blumig und nach schwarzem Pfeffer duftend. Am Gaumen zeigt er unverhohlen diese süsse Frucht-Reife, die wieder an Pflaumen erinnert. Mit leichten mineralischen Noten und angenehmen, schmeichelhaften Tanninen geht das Kino vor dem Kamin im Mund weiter. Dieser Wein, der ohne Sorge noch etwas reifen darf, ist deutlich von seinem recht unbekannten Terroir geprägt. Nicht unweit von Bolgheri gelegen, diese Schatzinsel.

Zurück zum Angebot